Sonnenbühler GrenzgängerWeg erneut als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert

Von links: Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbandes,                BM Uwe Morgenstern und Michael Schubert bei der Verleihung auf der Messe CMT in Stuttgart, Bild A. Rosar, Deutscher Wanderverband

Am vergangenen Wochenende konnte Sonnenbühls Bürgermeister Uwe Morgenstern die erneute Auszeichnung des Sonnenbühler GrenzgängerWegs als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ entgegennehmen. Überreicht wurde die Urkunde auf der Urlaubs-Messe CMT in Stuttgart durch Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, den Präsidenten des Deutschen Wanderverbandes (DWV).


Die Schwäbische Alb gehört für Naturliebhaber zu den schönsten Urlaubs- und Ausflugszielen in Deutschland. Wanderer lockt sie mit großartiger Natur und einem riesigen Angebot an attraktiven Wanderwegen. Der Sonnenbühler GrenzgängerWeg verbindet das Naturerlebnis zudem mit der Historie der Region. Am 12. Januar 2019 wurde der Wanderweg auf der Urlaubs-Messe CMT in Stuttgart bereits zum zweiten Mal mit dem renommierten Qualitätssiegel ausgezeichnet.
Die Verleihung des Prädikats „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ durch DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß ist jährlich einer der Höhepunkte der CMT-Tochtermesse „Fahrrad- und Wander-Reisen“. „Deutschland hat unglaublich viel Wanderqualität zu bieten“, erklärte Erik Neumeyer, stellvertretender Geschäftsführer des Deutschen Wanderverbandes während der Überreichung der Zertifikate.


Um weiter mit dem Qualitätssiegel werben zu dürfen, muss die Wegequalität der zertifizierten Wanderwege alle drei Jahre überprüft werden. Die komplette Vorbereitung der Nachzertifizierung des Sonnenbühler GrenzgängerWegs übernahm Michael Schubert. „Dass wir erneut mit dem Prädikat ‚Qualitätsweg Wanderbares Deutschland‘ ausgezeichnet wurden, ist im Wesentlichen dem großen Engagement von Michael Schubert zu verdanken“, so Bürgermeister Uwe Morgenstern.
Michael Schubert erwarb die vom DWV geforderte Qualifikation, um als Wegeexperte die aufwändige Zertifizierung von Wanderwegen vorbereiten zu können. Unterstützt wurde er bei diesem Projekt durch das Ortsbauamt und den Bauhof.
Daniel Stein vom DWV hob bei der Preisverleihung besonders hervor, dass der Sonnenbühler GrenzgängerWeg dank der perfekten Vorbereitung als erster Qualitätsweg ohne einen einzigen Mangel zertifiziert wurde.
Details zur Streckenführung und eine Beschreibung der Highlights des GrenzgängerWegs enthält der Flyer „Grenzenlos Wandern“. Dieser steht auf der Website der Gemeinde Sonnenbühl zum Download bereit und liegt in den Touristik-Informationen der Region aus. Auf der Homepage und der App der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb sind weitere Informationen zum Thema Wandern in der Region zu finden.